São Paulo Babylon

Armut, Flucht und Hoff­nung in Brasilien

(SFB / BR 1990) Rekon­struk­ti­on 2012 – Dau­er 44:26
Spre­cher: Wolf­gang Condrus

Beschrei­bung eines gro­ßen Trecks: von Bra­si­li­en nach Bra­si­li­en. Die Besitz­lo­sen des Ser­tão, der nord­öst­li­chen Armuts­re­gi­on, flüch­ten vor der Dür­re, vor der Mas­sen­ar­beits­lo­sig­keit, vor dem Hun­ger, vor der Will­kür der Groß­grund­be­sit­zer. Flüch­ten nach São Pau­lo – in die Stadt der Wun­der. 300000 Armut­semi­gran­ten schluckt der Moloch jedes Jahr. 

Letz­te Sze­ne: Die Gestran­de­ten in der rie­si­gen Bet­hal­le „Deus é Amor“ – Gott ist die Lie­be – unter einer sechs­spu­ri­gen Auto­bahn, wo sie ihr Elend her­aus­schrei­en dür­fen. 

(AUS DEM PRESSETEXT).